begemotix logo
M

Phone

+4915678610233

Email

hostmaster@begemotix.com

Hermann Schwarzkopf

Hermann Schwarzkopf

Hermann Schwarzkopf schreibt hier über seine persönliche Meinung.

Bildungsurlaub: Ü-Pauschalen nicht möglich

von | Jan 4, 2022 | Reisen | 0 Kommentare

Neuerung in Berlin: Aus Bildungsurlaub wird Bildungszeit

Berlin überrascht mit der Umbenennung des Gesetzes, das die Bildungszeit in diesem Bundesland regelt. Nun heißt es “Bildungszeitgesetz [BiZeitG]” und klingt viel weniger nach Freizeit wie das Wort “Bildungsurlaub”. Denn viele Arbeitnehmer nehmen die zusätzliche (bezahlte) Freistellung um sich beruflich weiterzubilden und unternehmen zum Beispiel eine Sprachreise.

Zwar ist die berufliche Weiterbildung nicht die alleinige Daseinsberechtigung für die Bildungszeit. Die politische Bildung oder die Qualifikation für die ehrenamtliche Tätigkeit können ebenso zu mehr mehr bezahlten Urlaubszeit führen. Wer die Bildungszeit aber für seine berufliche Weiterbildung einsetzt, kann die Kosten dafür von der Steuer absetzen. Da freut sich nicht nur der Arbeitgeber, sondern ebenso die Steuererklärung.

Bildungszeit in Berlin: Die Datenbank ist reaktiviert

Seit Beginn der Corona-Krise hat Berlin die Datenbank der zugelassenen Kurse vernachlässigt, was die Planung der Bildungszeit fast unmöglich gemacht hat. Nun ist sie wieder online und mit aktuellen Daten befüllt (Link: Berlin.de – Bildungszeit).

Der Vorteil dieser Datenbank ist, dass man die Kurse sehr bequem nach Thema und Veranstaltungsort filtern kann. So kann man sehr schnell Sprachreisen in verschiedenen Ländern finden, die nach dem Berliner Bildungszeitgesetz bereits zugelassen sind. Tolle Sache, ich nutze sie bei der Planung meiner Englisch-Sprachkurse im Ausland als erste Inspirationsquelle.

Seit 2021 bundesweit: Keine Übernachtungspauschalten mehr

Nicht ganz so toll und bereits seit dem letzten Jahr ist der Umstand, dass man für den beruflich orientierten Bildungsurlaub keine Übernachtungspauschalen in der Steuererklärung ansetzen kann, sondern lediglich die tatsächlichen Kosten.

Das Bundesministerium für Finanzen schreibt in seinem Schreiben vom 25.11.2020 lapidar “Als Werbungskosten können lediglich die tatsächlich entstandenen Übernachtungskosten und keine Pauschalen abgezogen werden.” (Seite 58, Link zum Schreiben)

Während früher ziemlich hohe Übernachtungspauschalen absetzbar waren (bis zu 300 Euro/Nacht unabhängig von den tatsächlichen Kosten), sind jetzt nur noch die tatsächlichen Übernachtungskosten im Bildungsurlaub geltend zu machen. Wer bei seinem Bildungsurlaub sowieso teuer wohnt, dem entstehen dadurch fast keine Nachteile. Wer dagegen bei den Freunden untergebracht ist oder eine günstige Unterkunft mietet, erhält für seinen oder ihren Bildungsurlaub viel weniger Steuern vom Finanzamt zurückerstattet. 

Wo eintragen in der Steuererklärung?

Da wir schon beim Thema sind und an dieser Stelle nur sehr kurz – alle Ausgaben für berufsbezogene Bildungsurlaube sind Werbungskosten und als solche in die Einkommensteuererklärung einzutragen.

Dazu gehören zum Beispiel

  • Kurs- , Anmelde- sowie Prüfungsgebühren,
  • ggf. Visakosten,
  • Transportkosten wie Flugticket, Taxi oder Bahn/Bus,
  • Übernachtungskosten: Hotel oder Airbnb, spielt keine Rolle.

Wie üblich müssen die Kosten nachgewiesen werden, das heißt alle Belege und Zahlungsnachweise müssen entsprechend aufbewahrt und bei Bedarf nachgereicht werden.

Welche Arten von Bildungsurlaub Sie von der Steuer absetzen können, ist ein anderes großes Thema, das ich in einem anderen Artikel behandeln werde.

Aber als Beispiel könnte man Sprachreisen für Englisch bringen. Das Finanzamt erkennt die Notwendigkeit der englischen Sprache für sehr viele Berufe an. Alternativ hilft eine formlose Bescheinigung des Arbeitgebers, dass speziell Sie für Ihr Aufgabengebiet Englisch brauchen. Diese Bescheinigung stellt die Personalabteilung aus und Sie können Sie ab dann jedes Jahr für die Steuererklärung verwenden.

Nun suchen Sie einen Englisch-Kurs mit dem zu Ihrem Beruf passenden Thema bzw. Niveau aus. Der Kurs darf selbstverständlich auch im Ausland stattfinden, muss aber gewisse Voraussetzungen erfüllen (z.B. je nach Bundesland 6-8 Unterrichtsstunden täglich und eine 95-100%e Teilnahme nachweisen). Das Prinzip ist einfach – wer Englisch für seinen Beruf braucht und lernt, soll die angemessenen Ausgaben dafür von der Steuer absetzen können. Weltweit!

Fazit: Übernachtungskosten für Bildungsurlaub

Da nur noch tatsächlich angefallene Kosten als Werbungskosten bei der Steuererklärung geltend gemacht werden können, sollte schon vor der Reise gründlich überlegt werden, wo man den Bildungsurlaub verbringt. Bei Sprachreisen ist nicht nur die Frage nach der Art der Unterkunft wichtig (Hotel oder Airbnb), sondern ebenso die Buchungsart (ohne Verpflegung oder mit).

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert